Menu Kontakte

2. APRIL: WELT-AUTISMUS-TAG

02/04/20

2. APRIL: WELT-AUTISMUS-TAG

Das heutige Leben ist für alle kompliziert, besonders jedoch für Personen, die an Autismus leiden. Vor allem Kinder und Jugendliche haben größere Schwierigkeiten und sind überwältigt von den Eindrücken, die in ihrer Umgebung auf sie einprasseln. Sie haben Schwierigkeiten sich zu entspannen, was zu großer Verspannung und Stress auf körperlicher und geistiger Ebene führt.

Schwedische Forscher hatten die Intuition, dass sich das Floating positiv auf die Lebensqualität von Menschen mit Autismus auswirken könnte. Die Studien konzentrierten sich auf Kinder und untersuchten, ob eine Pause vom Bombardement externer Reize durch „Floating“ tatsächlich wesentliche Vorteile bringen könnte. Heute gilt es als bestätigt, dass Menschen mit Autismus durch die Floating-Therapie ausruhen und entspannen und sich vom Druck, der die Interaktion mit anderen auslöst, befreien können. Dies wirkt sich positiv auf den Körper aus, Gelenk- und Muskelspannungen, die für Autismuspatienten ein konstanter Alltagszustand sind, werden unmittelbar gelöst.

Die Einführung dieser Innovation ist nicht einfach und wir, die wir vor 3 Jahren einen wunderbaren Weg begonnen haben, als wir der Casa Sebastiano Zerobody übergaben, wissen das. Die Akzeptanz eines neuen „Objekts“ und während des Floatings auf einer unbekannten Sache still liegen zu bleiben, ist eine wirkliche Herausforderung. Hier kommen die Professionalität und das Können der Betreuerinnen und Betreuer zum Tragen, die – wie in der Casa Sebastiano – die Patienten nach und nach an Zerobody gewöhnen, indem sie ihnen die Möglichkeit geben, das Objekt zu berühren, zu entdecken, zu erfahren, es abzulehnen und anzunehmen, ohne es nutzen zu müssen.

 

2. APRIL: WELT-AUTISMUS-TAG

 

Am heutigen Welt-Autismus-Tag freuen wir uns, auch mit Ihnen einige ganz besondere Erkenntnisse zu teilen:

Doch uns bewegen sicherlich nicht die Zahlen, sondern die Geschichten und Erfahrungen der Betreuten, die dank Zerobody Augenblicke des Wohlbefindens erleben, welche sich angesichts der schwierigeren Aspekte ihrer Erkrankung dauerhaft positiv auswirken.

 

Marzia Rizzardi, Service-Koordinatorin in der Casa Sebastiano, erzählt uns drei Geschichten, die wir Ihnen – voller Stolz – nicht vorenthalten möchten. (Aus Datenschutzgründen verwenden wir nicht die tatsächlichen Namen).

Matteo ist 38 Jahre alt und lebt im Wohnheim der Casa Sebastiano. Er hat große Schwierigkeiten, Dinge und Erfahrungen, die er nicht kennt und akzeptiert, anzunehmen. So war es auch mit Zerobody. Eine lange Zeit, die sehr viel Engagement von den Betreuerinnen und Betreuern erforderte, war notwendig, bis Matteo bereit war, dieses neue Objekt anzufassen, zu entdecken und zu verstehen, worum es sich handelte. Eines Tages hat Matteo zu unser aller Überraschung beschlossen, Zerobody auszuprobieren… und ist darauf eingeschlafen! Das war ein großer Vertrauensbeweis und vor allem ein Zeichen dafür, dass er sich wohl fühlte und entspannte.“

Silvia lebt tagtäglich in einem Zustand enormer Muskelanspannung. Die Floating-Sessions mit Zerobody sind für sie Augenblicke der Entspannung, ohne dass spezifische Massagen durch die Mitarbeiter erforderlich sind.“

Bei den ersten Zerobody-Sessions hielt Giulia die Hand des Betreuers fest, doch schon nach wenigen Malen, genießt sie Zerobody ohne jede Hilfestellung. Das ist ein großer Erfolg für uns, denn Giulia ist es gewohnt, den Betreuer immer ganz in ihrer Nähe zu haben, am liebsten an der Hand.“

 

2. APRIL: WELT-AUTISMUS-TAG

Kommunikationstabellen für die Organisation der Zerobody-Session

 

Am heutigen 2. April, dem Welt-Autismus-Tag, ist diese Erzählung unser Beitrag. Fotografien gibt es keine, denn wir möchten die Privatsphäre der Orte und der Personen, über die wir berichtet haben, schützen. Wenn Sie mehr über die Casa Sebastiano wissen und ein Projekt für autistische Jugendliche in der Region Trentino unterstützen möchten, besuchen Sie die Website …… oder gehen sie sie besuchen.

Es gibt kein schöneres Foto als das Bild, das man im Herzen trägt!