Menu Kontakte

Achtsamkeit und Sport: eine erfolgreiche Kombination, die überzeugt!

26/07/21

In den vergangenen Jahren gibt es immer mehr wissenschaftliche Belege über die Wirksamkeit von Achtsamkeit bei Sportarten aller Art, vom Fitnesstraining bis zum Golf und vom Skifahren bis zum Fußballspiel. Was sind die wichtigsten Vorteile, die regelmäßige Achtsamkeitsübungen beim Sport haben?

Weniger Stress

Sportlerinnen und Sportler – egal, ob im Amateur- oder im Profibereich – wissen, dass Stress vor allem durch Training und Wettbewerb bedingt sind und dass diese negative Auswirkungen auf die sportliche Leistung haben kann. Regelmäßige Achtsamkeitsübungen unterstützen bei der Entspannung und bei der Entwicklung eines bewussteren und positiven mentalen Ansatzes (Journal of Health Psychology)

Achtsamkeit und Sport

Bessere Konzentration

Der Geist ist bekanntermaßen ein entscheidender Faktor innerhalb der sportlichen Tätigkeit. Ein Etappenziel, der entscheidende Punkt für den Sieg, die richtige Flugbahn, das sind nur einige Beispiele, in denen der Sport keine Ablenkung erlaubt. Achtsamkeit unterstützt beim Fokussieren auf den Augenblick, ohne Ablenkung und mit Klarheit und Bewusstsein, und führt dazu, dass der Sportler sein Bestes gibt.

Achtsamkeit und Sport: eine erfolgreiche Kombination, die überzeugt!

Besserer Schlaf

Schlafen ist gesund, das ist bekannt! Doch was geschieht, wenn Sportler nicht genug schlafen? Reizbarkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, unkontrollierte Unruhe, Verringerung der Bewegungskontrolle. Eine interessante Untersuchung der Schule für Medizin und Gesundheit der Universität Wisconsin hat belegt, dass Athleten, die Achtsamkeit praktizieren, einen besseren Schlaf haben, schneller einschlafen und – als Nebeneffekt – ein stärkeres Immunsystem haben.

Achtsamkeit und Sport

Weniger Schmerzen

Eine interessante Studie der Universität Kent zeigt, dass sich durch Achtsamkeit Schmerz besser ertragen lässt. An der Studie nahmen 20 Profisportler teil, die schwere Verletzungen erlitten hatten. Die Sportler, die während der gesamten Studie Achtsamkeitsübungen durchgeführt haben, konnten den Schmerz besser aushalten.

Achtsamkeit und Sport

Verbesserte Widerstandsfähigkeit

Achtsamkeit hilft Sportlern, vor allem in Kombination mit Atemübungen, bei der Visualisierung eines spezifischen Ziels und beim Training des Körpers für eine längere Leistungsfähigkeit und erhöht die Widerstandsfähigkeit. Außerdem lernen Sportler durch Achtsamkeit auch, von negativen Gedanken Abstand zu nehmen und mögliche Niederlagen zu akzeptieren, ohne dass ihr Selbstbewusstsein darunter leidet, und Hindernisse zu überwinden, ohne das Ziel aus den Augen zu verlieren.

Achtsamkeit und Sport: eine erfolgreiche Kombination, die überzeugt!

Mindfulness + Dry Float: a winning mix

Wenn Sie Profisportler sind oder in der Physiotherapie arbeiten, lohnt sich ein Blick auf Zerobody: Beim innovativen #Dryfloating erholen sich Körper und Muskeln, während gleichzeitig der Geist mit den von Neurowissenschaftler Nicola De Pisapia exklusiv für Starpool entwickelten Achtsamkeitsprogrammen trainiert wird.

Achtsamkeit und Sport
Anton Bernard, Kapitän des Teams Hockey Club Bozen Foxes, während einer Dryfloating- und Achtsamkeitssitzung vor einem Spiel.