Menu Kontakte

WISSENSCHAFTLICHE FORSCHUNG: VERÖFFENTLICHUNG DER STUDIENERGEBNISSE VON PRO MOTUS

28/12/20

Eine schnellere Erholung, eine bessere Lebensqualität und eine gesteigerte Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz und im Sport sind heutzutage zunehmend verbreitete Bedürfnisse.

Im Mai 2019 wurde Pro Motus, ein italienisches Unternehmen mit Sitz in Bozen, das in den Bereichen Training, Sportmedizin, Rehabilitation und funktionelle Bewertung der Leistungsfähigkeit aus medizinischer und sportlicher Sicht tätig ist, von Starpool mit der Durchführung eines wissenschaftliche Studie beauftragt. Die Studie, die über 12 Monate laufen sollte, trug den Titel: „Das Dry Floating als Praxis zur Stressbewältigung und zur körperlichen und seelischen Regeneration“. Ziel des Projektes bestand darin, die akuten Reaktionen physiologischer, neurophysiologischer, biochemischer und psychologischer Entspannung zu untersuchen, die das Dry Floating mit Zerobody hervorruft.

 

WISSENSCHAFTLICHE FORSCHUNG: VERÖFFENTLICHUNG DER STUDIENERGEBNISSE VON PRO MOTUS

 

Wir freuen uns, Ihnen heute die Ergebnisse dieser wissenschaftliche Studie beauftragt vorstellen zu dürfen, durch die die Wirkung von Zerobody auf die körperliche und mentale Leistungsfähigkeit objektiv beobachtet und quantifiziert wurde. „Unsere Aufgabe ist es, durch die Anwendung der wissenschaftlichen Methode und einer bewährten und wiederholbaren Forschungspraxis nachzuweisen, ob Zerobody die Regenerationsfähigkeit, die Lebensqualität und die Leistungsfähigkeit bei der Arbeit und im Sport verbessern kann“, erklärte Federico Fontana, Labor- und Forschungsleiter bei Pro Motus, vor gut einem Jahr.

 

STUDIENERGEBNISSE

„… Zusammenfassend hat die Studie gezeigt, dass die Dry-Floating-Therapie mit Zerobody nach einer 20-minütigen Sitzung erhebliche Vorteile bringt – sowohl in Bezug auf die Wahrnehmung von Muskelschmerzen als auch auf die physiologischen und psychologischen Parameter, die die Regenerationsfähigkeit und die Stimmung beeinflussen. Daher kann man behaupten, dass die Behandlung mindestens 20 Minuten dauern soll, um konkrete positive Veränderungen im psychophysischen Befinden und somit potenziell eine Stärkung der Regenerationsfähigkeit hervorzurufen. Nach unserem Wissensstand handelt es sich um die erste Studie zur Untersuchung dieser innovativen Erholungsmethode. Obwohl weitere Forschung zum Thema erforderlich ist, bietet die aktuelle Studie vielversprechende vorläufige Ergebnisse über die Verwendung der Dry-Floating-Therapie zur Steigerung der körperlichen und geistigen Regeneration bei gesunden Personen.“

 

Klicken Sie hier, um das vollständige White Paper „Dry Floating: eine neue Therapie zur Förderung der körperlichen und seelischen Regeneration?“ der Forschungsabteilung von Pro Motus Srl (Bozen, Italien) abzurufen.